Aufsätze und Diskussionsbeiträge - Gerhard Engel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aufsätze und Diskussionsbeiträge

Publikationen

ab 2000 |  ab 2010 |  ab 2013

1991

Zur Aktualität der Musiksoziologie Max Webers.
In: International Review of the Aesthetics and Sociology of Music 22 (1991), S. 3-17.

1992
Fachliche und didaktisch-methodische Anregungen für Begleitzirkelleiter im Funk-Kolleg »Der Mensch – Anthropologie heute«.
In: vhs-informationen für Begleitzirkelleiter und Begleitzirkelleiterinnen. Hrsg. v. Bernhard S.T. Wolf, Frankfurt/Main: dipa-Verlag 1992, S. 5-19.

1994
Philosophische Ökologiekritik.
In: Aufklärung und Kritik 1 (1994), Heft 2, S. 78-95. (Russische Übersetzung: 1996)

1995
Demokratie in der Krise?
Über die Selbstgefährdung der offenen Gesellschaft.
In: Aufklärung und Kritik 2 (1995), Heft 2, S. 15-38.

Eine vormoderne Theorie der Moderne.
In: Ethik und Sozialwissenschaften 6 (1995), Heft 1, S. 25-28.

Rawls' moderne Theorie der modernen Gesellschaft.
In: John Rawls' politischer Liberalismus. Hrsg. von Ingo Pies und Martin Leschke (= Konzepte der Gesellschaftstheorie 1). Tübingen: Mohr (Siebeck) 1995, S. 54-61.

Wissen oder Unwissen: Worin besteht die größere Bedrohung?
In: Ethik und Sozialwissenschaften 6 (1995), Heft 4, S. 535-537.

1996
[In russischer Sprache:] Philosophische Ökologiekritik.
In: Nachrichten der Moskauer Universität, Reihe Philosophie, Heft 1 (1996), S. 38-52.

Vom Nutzen und Nachteil der Soziobiologie.
In: Ethik und Sozialwissenschaften 7 (1996), Heft 1, S. 116-118.

Die Grenzen der politischen Öffentlichkeit. Jürgen Habermas im Lichte der konstitutionellen Gesellschaftstheorie.
In: James Buchanans konstitutionelle Ökonomik. Hrsg. von Ingo Pies und Martin Leschke (= Konzepte der Gesellschaftstheorie 2). Tübingen: Mohr (Siebeck) 1996, S. 19-55.

Das Problem des Ziels neuer Institutionen.
In: Ethik und Sozialwissenschaften 7 (1996), Heft 2/3, S. 372-374.

1997
Normen und Nutzen.
Normenstehung und Normbefolgung aus ökonomischer Perspektive.
In: Zur Entwicklung von Rechtsbewußtsein. Hrsg. von Ernst-Joachim Lampe. Frankfurt am Main: Suhrkamp 1997, S. 71-110.

Wirtschaftsethik und pragmatische Moralskepsis. Zum Vorrang der Empirie vor der Ethik.
In: Detlef Aufderheide und Martin Dabrowski (Hrsg.): Wirtschaftsethik und Moralökonomik. Normen, soziale Ordnung und der Beitrag der Ökonomik. Berlin: Duncker & Humblot 1997, S. 71-120.

Gesellschaftliches Lernen, Anreize und Institutionen.
In: Mancur Olsons Logik kollektiven Handelns. Hrsg. von Ingo Pies und Martin Leschke. Tübingen: Mohr (Siebeck) 1997, S. 56-63.

1998
[Mit Ingo Pies:] Freiheit, Zwang und gesellschaftliche Dilemmastrukturen.
Zur liberalen Theorie des Staates.
In: Aufklärung und Kritik, Sonderheft Nr. 2 (1998): Schwerpunkt "Liberalismus", S. 41-51.

Die politische Ökologie als neueste Spielart des Antiliberalismus.
In: Ethik und Sozialwissenschaften 9 (1998), Heft 2, S. 291-293.

Liberalismus, Freiheit und Zwang.
In: Aufklärung und Kritik, Sonderheft Nr. 2 (1998): Schwerpunkt "Liberalismus", S. 101-116.

Zukunftsfähig? Kritische Anmerkungen zur politischen Ökologie.
In: Andreas Renner und Friedrich Hinterberger (Hrsg.): Zukunftsfähigkeit und Neoliberalismus. Zur Vereinbarkeit von Umweltschutz und Wettbewerbswirtschaft. Baden-Baden: Nomos 1998, S. 131-155.

1999
Pragmatische Moralskepsis.
Zum Verhältnis von Moral, Moralphilosophie und Realität.
In: Klaus Peter Rippe (Hrsg.): Angewandte Ethik in der pluralistischen Gesellschaft. Freiburg/Schweiz: Universitätsverlag 1999, S. 161-200.

Kritischer Rationalismus und offene Gesellschaft. Zur Theorie einer demokratischen Wissensgesellschaft.
In: Karl Poppers kritischer Rationalismus. Hrsg. von Ingo Pies und Martin Leschke (= Konzepte der Gesellschaftstheorie 5). Tübingen: Mohr (Siebeck) 1999, S. 39-70.

Evolutionärer Humanismus. Skizzen zu einem integrativen Forschungsprogramm.
In: Jürgen Mittelstraß (Hrsg.): Die Zukunft des Wissens. Workshop-Beiträge zum XVIII. Deutschen Kongreß für Philosophie in Konstanz 1999. Konstanz: Universitätsverlag 1999, S. 231- 238.

Erwägungskultur? Über Verbeeks Umgang mit Fundamentalkritiken.
In: Ethik und Sozialwissenschaften 10 (1999), Heft 1, S. 171-172.

 

2000
Soziobiologie und der europäische Sonderweg.
In: Stephan A. Jansen und Stephan Schleissing (Hrsg.): Konkurrenz und Kooperation. Interdisziplinäre Zugänge zur Theorie der Coopetition. Marburg: Metropolis 2000, S. 175-195.

»Integrative« Wirtschaftsethik?
In: Ethik und Sozialwissenschaften 11 (2000), Heft 4, S. 577-579.

Die Überwindung von Normativität durch Theoriebildung. Anmerkungen zu Popper, Eucken, Hayek und Buchanan.
In: Helmut Leipold und Ingo Pies (Hrsg.): Ordnungstheorie und Ordnungspolitik. Konzeptionen und Entwicklungsperspektiven. Stuttgart: Lucius & Lucius 2000, S. 277-302.

2001
[In chinesischer Sprache:] Die Anmaßung von Wissen. Hayek und der Kritische Rationalismus Karl Poppers.
In: Gerhard Papcke (Hrsg.): Wissen, Freiheit und Ordnung. Beiträge zu Werk und Wirkung Friedrich August von Hayeks. Peking: Verlag der Akademie für Sozialwissenschaften 2001, S. 75-108.

Wissen, soziale Ordnung und Ordnungspolitik.
In: Gerhard Engel (Hrsg.): Aufklärung und Kritik, Sonderheft Nr. 5 (2001), Schwerpunkt "Hans Alberts Kritischer Rationalismus", S. 111-127.

2002
Walter Eucken und die ordnende Potenz der Wissenschaft.
In: Walter Euckens Ordnungspolitik. Hrsg. von Ingo Pies und Martin Leschke (= Konzepte der Gesellschaftstheorie 8). Tübingen: Mohr Siebeck 2002, S. 181-213.

Marxismus – Zur mangelnden Dynamik einer intellektuellen Position.
In: Erwägen – Wissen – Ethik 13 (2002), Heft 3, S. 301-303.

Die offene Gesellschaft und ihre neuesten Freunde.
In: Erwägen – Wissen – Ethik 13 (2002), Heft 3, S. 364-367.

2003
Hayek und die gesellschaftlichen Probleme der Evolution.
In: Friedrich August von Hayeks konstitutioneller Liberalismus. Hrsg. von Ingo Pies und Martin Leschke. Tübingen: Mohr Siebeck 2003, S. 35-71.

Musik, Wissenschaft – und ihre Theorie.
In: Buschlinger, Wolfgang / Lüdtke, Christoph (Hrsg.): Kaltblütig. Philosophie von einem rationalen Standpunkt. Festschrift für Gerhard Vollmer zum 60. Geburtstag. Stuttgart: Hirzel 2003, S. 463-487.

2004
Grüner Antikapitalismus. Zur Ideologiekritik der Umweltbewegung.
In: Aufklärung und Kritik, Sonderheft Nr. 8 (2004), Schwerpunkt "Ernst Topitsch", S. 136-158.

»Bildungsgutscheine« – ein Mosaikstein einer Ordnungsethik des Bildungswesens.
In: Milton Friedmans ökonomischer Liberalismus. Hrsg. von Ingo Pies und Martin Leschke. Tübingen: Mohr Siebeck 2004, S. 98-104.

Von Fakten zu Normen. Zur Ableitbarkeit des Sollens aus dem Sein.
In: Karl Homann und Gerhard Vollmer (Hrsg.): Fakten oder Normen? Baden-Baden: Nomos 2004, S. 42-58.

2005
Karl Marx und die Ethik des Kapitalismus.
In: Aufklärung und Kritik, Sonderheft Nr. 9 (2005), Schwerpunkt "Was bleibt vom Marxismus?", S. 142-166.

Entfremdung – der Preis der Moderne.
In: Karl Marx' kommunistischer Individualismus. Hrsg. von Ingo Pies und Martin Leschke. Tübingen: Mohr Siebeck 2005, S. 45-51.

Karl Marx und die Ethik des Kapitalismus.
Diskussionspapier 05-8 (2005), Lehrstuhl für Wirtschaftsethik der Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg.

2006
Gibt es eine "humanistische Wissenschaft"? Teil 1: Integration und Vermittlung.
In: Aufklärung und Kritik 13 (2006), S. 94-117.

Gibt es eine "humanistische Wissenschaft"? Teil 2: Praxis und Zukunft.
In: Aufklärung und Kritik 13 (2006), Heft 2, S. 26-50.

Musiksoziologie im Konzert der Wissenschaften.
In: Kaden, Christian / Mackensen, Karsten (Hrsg.): Soziale Horizonte von Musik. Ein kommentiertes Lesebuch zur Musiksoziologie. Kassel und Basel: Bärenreiter 2006, S. 225-245.

Wissenschaft versus Aufklärung.
In: Erwägen – Wissen – Ethik 17 (2006), Heft 2, S. 268-270.

Rekonstruktion und Reziprozität. Zu einigen Folgerungen aus Norbert Hoersters Ethik.
In: Erwägen – Wissen – Ethik 17 (2006), Heft 4, S. 454-456.

2007
Die offene Gesellschaft und ihre neuen Feinde.
In: Batz, Georg (Hrsg.): Aufklärung und Kritik, Sonderheft Nr. 13 (2007), Schwerpunkt "Islamismus", S. 96-122.

Musik, Psychologie – und Wissenschaft. Anmerkungen zur Methodologie und Heuristik der Musikpsychologie.
In: Erwägen – Wissen – Ethik 18 (2007), Heft 4, S. 544-547.

2009
»Menschengemachter Klimawandel«? Ein Symposion.
In: Aufklärung und Kritik 16 (2009), Heft 1, S. 65-93.

Humanevolution, Gesellschaft und der europäische Sonderweg.
In: Wuketits, Franz M. (Hrsg.): Aufklärung und Kritik. Sonderheft 15 (2009), Schwerpunkt: Darwinismus. Nürnberg: Gesellschaft für kritische Philosophie 2009, S. 115-131.

Zurück zu Max Weber.
In: Douglass C. Norths ökonomische Theorie der Geschichte. Hrsg. von Ingo Pies und Martin Leschke (= Konzepte der Gesellschaftstheorie 15). Tübingen: Mohr Siebeck 2009, S. 240-248.

2010
Der Liberalismus ist ein Humanismus. Teil 1.
In: Aufklärung und Kritik 17 (2010), Heft 1, S. 7-21.

Der Liberalismus ist ein Humanismus. Teil 2.
In: Aufklärung und Kritik 17 (2010), Heft 2, S. 7-28.


Warum Kopenhagen ein Erfolg war.
In: Aufklärung und Kritik 17 (2010), Heft 1, S. 204-207.

Evolutionärer Humanismus als Integrationswissenschaft.
In: Groschopp, Horst (Hrsg.): Humanismusperspektiven. Aschaffenburg: Alibri 2010, S. 112-131.


Vorüberlegungen zu einem Neuen Agnostizismus.
In: Engel, Gerhard (Hrsg.): Aufklärung und Kritik 17 (2010), Heft 4, Schwerpunkt: Atheismus. Nürnberg: Gesellschaft für kritische Philosophie, S. 277-293.

Ludwig von Mises und der Liberalismus.
In: Pies, Ingo / Leschke, Martin (Hrsg.): Ludwig von Mises’ ökonomische Argumentationswissenschaft (= Konzepte der Gesellschaftstheorie 16). Tübingen: Mohr Siebeck 2010, S. 111-149.

2011
David Hume – eine humanistische Perspektive.
In: Streminger, Gerhard (Hrsg.): Aufklärung und Kritik 18 (2011), Heft 1, Schwerpunkt: David Hume, S. 15-36.

„Kriminalgeschichte" – eine methodologische Kritik.
In: Aufklärung und Kritik 18 (2011), Heft 2, S. 192-198.

Von der Religionskritik zum Humanismus. Joachim Kahl zum 70. Geburtstag.
In: Aufklärung und Kritik 18 (2011), Heft 3, S. 7-25.

Humanismus, Moral und Weltanschauung. Eine Replik.
In: Aufklärung und Kritik 18 (2011), Heft 4, S. 227-233.

„Spontan human"? Anmerkungen zur Kant-Kritik von Anna Ignatius.
In: Aufklärung und Kritik 18 (2011), Heft 4, S. 234-245.

Innovation, Freiheit und Externalitäten.
In: William Baumols Markttheorie unternehmerischer Innovation. Hrsg. von Ingo Pies und Martin Leschke (= Konzepte der Gesellschaftstheorie 18). Tübingen: Mohr Siebeck 2011, S. 163-173.

Regeln, Ordnungen und Freiheit. Zur pädagogischen Relevanz von Thomas Hobbes’ Sozialphilosophie.
In: Hansel, Toni (Hrsg.): Soft Skills. Alternative zur Fachlichkeit oder weiche Performance? Freiburg: Centaurus 2011, S. 57-83.

2012
Das Stichwort: Evolutionärer Humanismus.
In: Information Philosophie 40 (2012), Heft 3/4, S. 116-121.

Aufklärung und Humanismus? Nein. Evolution? Na ja ... Warum Norbert Hoerster mit Recht die Giordano Bruno Stiftung verlassen hat.
In: Debatte 2012 zur Ausgabe ›Aufklärung und Kritik‹, Heft 4 (2012), S. 5-39.

Aufklärungs-Simulation. Warum ›Geltungsdrang‹ manchmal unvermeidlich ist. Eine Replik.
In: Aufklärung und Kritik, Replik zur Internetdebatte 2012, S. 3-8.

„Humanistische" Moralbegründung? Eine Replik.
In: Aufklärung und Kritik 19 (2012), Heft 4, S. 211-214.


2013
David Hume and the Scottish Enlightenment.
In: Christoph Lütge (Ed.), Handbook of the Philosophical Foundations of Business Ethics.

Berlin, Heidelberg, New York: Springer 2013, S. 253-279.

DOI 10.1007/978-94-007-1494-6_25.

Alles wird gut? Evolutionärer Humanismus als skeptische Theorie kulturellen Fortschritts.
In: Fink, Helmut (Hrsg.): Die Fruchtbarkeit der Evolution. Aschaffenburg: Alibri 2013, S. 249-290.

Pseudohumanistische Kampfvokabeln statt Erkenntnis. Eine Erwiderung auf Christian Felbers Crash-Kurs „Was ist Neoliberalismus?".
In: Diesseits.de. Das Humanistische Online-Magazin, 18. September 2013.

Märkte, Vertrauen – und die Finanzmarktkrise. Ein Tagungsbericht.
In: Aufklärung und Kritik 20 (2013), Heft 4, S. 26-45.

Schumpeters philosophische Marx-Kritik.
In: Joseph Schumpeters Theorie gesellschaftlicher Entwicklung.
Hrsg. von Ingo Pies und Martin Leschke (= Konzepte der Gesellschaftstheorie 19). Tübingen: Mohr Siebeck 2013, S. 248-259.

2014
Was ist Aufklärung? Gedanken zu einem unvollendbaren Projekt.
In: Aufklärung und Kritik 21 (2014), Heft 1, S. 23-37.

Ist Keynes ein Liberaler?
In: John Maynard Keynes' Gesellschaftstheorie. Hrsg. von Ingo Pies und Martin Leschke (= Konzepte der Gesellschaftstheorie 20).
Tübingen: Mohr Siebeck 2014, S. 100-107.


Soziologie und Gehirnforschung. Anmerkungen zu Werner Vogds „Gehirn und Gesellschaft".
In: Aufklärung und Kritik 21 (2014), Heft 2, S. 211-220.

Friedrich Jodls Wirtschaftsethik.
In: Fink, Helmut (Hrsg.): Aufklärung und Kritik 21 (2014), Heft 3, Schwerpunkt: "Friedrich Jodl und das Erbe der Aufklärung", S. 29-56.


2015

Rechtsphilosophie Meets Religionsphilosophie. Gedanken zu Ronald Dworkins „Religion ohne Gott“.
In: Aufklärung und Kritik 22 (2015), Heft 2, S. 41-52.

Gibt es einen „moralischen Mesokosmos“? Anmerkungen zu Hayeks Begriff der „Hordenmoral“.
In: Pies, Ingo (Hrsg.): Der Markt und seine moralischen Grundlagen. Diskussionsmaterial zu einem Aufsatz von Jeff R. Clark und Dwight R. Lee.
Freiburg, München: Alber 2015, S. 100-110.
[Reihe „ Marktwirtschaft und Moral“, Band 1]


Transhumanismus als Humanismus. Versuch einer Ortsbestimmung.
In:
Sorgner, Stefan Lorenz (Hrsg.): Aufklärung und Kritik 22 (2015), Heft 3, Schwerpunkt: "Transhumanismus", S. 28-48.

Das Studium generale aus humanistischer Sicht.
Anmerkungen zu Luc Saners Buch „Studium generale. Auf dem Weg zu einem allgemeinen Teil der Wissenschaften“.
In: Aufklärung und Kritik 22 (2015), Heft 4, S. 122-135.
Vgl. auch die Basler Gesellschaft Au Bon Sens]

Die griechische Staatsschuldenkrise - und Varoufakis. Anmerkungen zum Buch
"Der globale Minotaurus. Amerika und die Zukunft der Weltwirtschaft" von Yanis Varoufakis.
In: Aufklärung und Kritik 22 (2015), Heft 4, S. 177-186.

2016

Evolutionärer Humanismus als Para-Religion.
Anmerkungen zu Michael Schmidt-Salomons Buch „Hoffnung Mensch“.
In: Aufklärung und Kritik 23 (2016), Heft 1, S. 186-206.

Die moralischen Grenzen der Moral.
In: Pies, Ingo (Hrsg.): Die moralischen Grenzen des Marktes. Freiburg, München: Alber 2016, S. 170-182.
[Reihe „Marktwirtschaft und Moral", Band 2]






 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü